Babyzimmer weitere Informationen weitere Informationen

Artikel filtern - wir helfen Ihnen bei der Suche
Preis von € bis €
Treffer

Weitere Unterkategorien:


weitere Informationen weitere Informationen

Babyzimmer

Ein Baby gehört für viele Menschen zum größten Geschenk im Leben und deshalb sollte dieses junge Menschlein auch von Anbeginn gut behütet aufwachsen. Was eignet sich dafür besser als ein liebevoll eingerichtetes Babyzimmer - von den fürsorglichen Eltern einmal abgesehen. Auch wenn das kleine Würmchen von seiner Umgebung anfangs noch nicht das Meiste mitbekommt, sollte es doch sein eigenes Reich bekommen. In diesem geschützten Raum findet es Ruhe, Schlaf und Geborgenheit für eine gesunde Entwicklung. Damit es dem Säugling an nichts fehlt, gehört eine gewisse Grundausstattung in das Babyzimmer. Die ersten Lebensmonate des Neugeborenen bestehen aus einer sich schier endlos wiederholenden Routine aus Schlafen, Essen, Baden und Windeln wechseln, natürlich unterbrochen von solch aufregenden Ereignissen wie Spaziergängen oder Besuchen, bei denen der Goldschatz von Familie, Freunden und Bekannten bestaunt wird. Um diese Zeit für Eltern und Kind so angenehm wie möglich zu gestalten, gilt es, die Babyzimmermöbel nicht nur mit Bedacht zu wählen, sondern auch rechtzeitig, denn schon so mancher Zwerg hat sich nicht an den Zeitplan der Eltern gehalten und kam bereits vor dem errechneten Geburtstermin zur Welt. Damit der süße Schatz, nachdem er das Licht der Welt erblickt hat, sicher und geborgen die ersten Lebensmonate genießen kann, sollten in seinem Reich ein Babybett, eine Wickelkommode, ein Kleiderschrank und vielleicht ein Sessel oder Sofa für die Eltern stehen. Um in den ersten Lebensjahren nicht ständig das komplette Mobiliar des Nachwuchses, aufgrund gewachsener Ansprüche, zu erneuern, empfehlen wir Babyzimmermöbel, die mitwachsen. So kann man mit wenigen Handgriffen aus den Möbeln für das Babyzimmer die Möblierung für das Kinderzimmer und je nach Hersteller sowie Modell sogar für das Jugendzimmer zaubern.

Qualität und Sicherheit

Bei uns finden Sie Babyzimmermöbel, die bestens auf die Bedürfnisse des Nesthäkchens und der jungen Familie abgestimmt sind. Höchste Qualität, hochwertige Verarbeitung und ausgesuchte Materialien stehen dabei im Vordergrund. Wichtig sind Robustheit und Standfestigkeit, denn sobald das Krabbelalter erreicht ist, zieht sich der kleine Erdenbürger überall hoch, hält sich an allem fest und spätestens mit der Vollendung des zweiten Lebensjahres wird ohne Rücksicht auf Verluste gespielt, gemalt sowie getobt. Qualität und Sicherheit der Babyzimmermöbel spielen daher eine große Rolle, damit weder Eltern noch Kind einer unnötigen Gefahr ausgesetzt sind. Beispielsweise wurde 1998 das Qualitätsmanagement-System von Forte nach ISO 9001:2000 vom TÜV Nord zertifiziert, was bedeutet, dass die Qualität der Babyzimmer von Forte sowie aller weiteren Möbel des Herstellers unabhängig getestet und bestätigt wird. Die Babyzimmer der Mäusbacher Möbelfabrik bieten Qualität „made in Germany“ – zertifiziert nach DIN EN ISO 9001. Die Infanskids Babyzimmer-, Kinder- und Jugendzimmermöbel können allesamt mit abgerundeten Kanten aufwarten. Zudem tragen Sie das Gütesiegel für geprüfte Sicherheit. Mit der Verwendung von giftfreien Lacken punkten die PAIDI Babyzimmer. Zudem erfüllt jedes Babyzimmer von PAIDI die strengsten Sicherheitsnormen. Die hochwertige Verarbeitung der mit dem FSC-Siegel zertifizierten Rohstoffe zeichnet die Pinolino Babyzimmer aus. In umweltschonenden und Ressourcen sparenden Produktionsverfahren werden die Babyzimmer von Priess hergestellt. Zudem tragen sie das Umweltzeichen DER BLAUE ENGEL, weil sie formaldehydarm sind. Qualität und Sicherheit der Rauch Babyzimmer werden gleich durch eine ganze Reihe von Auszeichnungen belegt: das „Goldene M“, „Bündnis für Qualität“, „GS-Zeichen“ sowie der deutsche Nachhaltigkeitspreis 2014 sind nur eine Auswahl davon. Für Röhr-Bush als Träger der Auszeichnung für besondere Leistungen im „Bündnis für Qualität“, welche vom Zentralverband gewerblicher Verbundgruppen verliehen wird, hat höchste Qualität bei den Babyzimmern oberste Priorität. Jeder Hersteller setzt auf andere Standards, aber alle setzen auf Sicherheit und Qualität – geprüft von internen und/oder externen Kontrollgremien.

Das Babybett für wohlbehütete Nächte

Zum Wohl von Eltern und Kind sollte der Nachwuchs in jedem Alter über ein eigenes Bett verfügen. Für ein Neugeborenes empfiehlt sich ein Babybett, welches teils auch als Gitterbett oder Sprossenbett bezeichnet wird. Bei manchen Herstellern sind die Babybetten wahre Verwandlungskünstler. So lässt sich etwa bei dem PAIDI Babyzimmer Fiona das Gitterbett in eine Wiege verwandeln, mit welcher der Säugling in den Schlaf gewiegt werden kann. Später erweist es sich als äußerst praktisch, wenn einzelne Sprossen an den Seiten des Gitterbettchens entnommen werden können, um dem Nachwuchs den selbstständigen Ein- und Ausstieg in das bzw. aus dem Babybett zu ermöglichen, wie etwa bei den meisten Gitterbetten aus der Kollektion Letz. Durch höhenverstellbare Latten-, Matratzen- oder Federleistenroste bzw. eine verstellbare Liegefläche eignen sich die Gitterbetten ebenfalls ideal für unterschiedliche Lebensabschnitte des neuen Erdenbürgers, denn die Liegehöhe kann optimal an das Alter des Nachwuchses angepasst werden. Eine weitere clevere Idee zeigt sich beispielsweise bei dem Babyzimmer Candeo von Pinolino, bei dem das Babybett durch Rollen mobilisiert werden kann. Viele Hersteller von Babyzimmermöbeln haben sich jedoch auch Gedanken darüber gemacht, wie das Babybett einer weiteren Nutzung zugeführt werden kann. Ab einem Alter von etwa drei Jahren ist das Gitterbettchen passé. Damit nun nicht gleich das komplette Babyzimmer neu möbliert werden muss, können beispielsweise die Bettseiten bei dem PAIDI Babyzimmer Sophia, den Babyzimmern von Pinolino und dem Röhr-Bush Babyzimmer ultra 4 baby entfernt werden, wodurch mit wenigen Handgriffen aus dem Babybett ein piekfeines Kinderbett entsteht, welches durchaus noch bis zum Vorschulalter genutzt werden kann. Bei dem Babyzimmer Helsinki von Euro Diffusion im Landhausstil und bei dem Babyzimmer Malmö von Euro Diffusion im skandinavischen Stil lassen sich die Babybettchen zum praktischen Juniorbett umgestalten. Dazu erhalten Sie auf Wunsch ein zweiteiliges Set Juniorbettseiten, welches im Handumdrehen montiert ist, um dem Sprössling eine angemessene Schlafgelegenheit zu schaffen. Reicht die Liegefläche dann nicht mehr für die erholsame Nachtruhe aus, kann bei dem Babyzimmer Sophia von Paidi, den Pinolino Babyzimmern und dem Babyzimmer Ultra 4 Baby von Röhr-Bush aus dem Kinderbett noch ein bequemes Kindersofa gezaubert werden. Durch die hohe Qualität der Babyzimmermöbel sowie deren Wandlungsfähigkeit steht einer langen Lebensdauer im Reich des Nachwuchses nichts im Wege.

Die Wickelkommode für den sicheren Windelwechsel

Eine Wickelkommode, teils auch Wickeltisch genannt, ist unerlässlich, um einen Säugling sicher mit einer frischen Windel zu versorgen. Dieses praktische Möbel setzt sich aus einem Aufsatz zum Wickeln und einer Kommode zusammen. Je nach Modell und Hersteller tritt die Wickelkommode in einer anderen Gestalt auf. Bei dem Babyzimmer Guldborg von Pinus GB beispielsweise ist die Kommode bereits mit dem abnehmbaren Wickelaufsatz versehen und kann mit einem optional erhältlichen Unterstellregal ausstaffiert werden, wodurch mehr Stauraum geboten wird. Die Wickelkommoden bei den Babyzimmern von Wellemöbel kommen entweder als reine Schubkastenkommode mit Aufsatz daher oder sind zusätzlich mit offenen Fächern ausgestattet, wodurch ein schneller Zugriff auf Windeln, Puder & Co. geboten wird. Damit die Wickelkommode nicht ausrangiert werden muss, wenn aus dem Wickelkind ein „trockenes“ Kleinkind geworden ist, lässt sich der Wickelaufsatz bei den meisten Modellen abnehmen, wie etwa bei dem Babyzimmer Cinderella Premium von IMS Living. Wellemöbel hat sich für seine Babyzimmer noch etwas Besonderes einfallen lassen. Nicht nur, dass die Wickelkommoden in verschiedenen Höhen lieferbar sind, was auch großen Menschen das Rücken schonende Wickeln ermöglicht, sondern auch der Aufsatz kann wahlweise rechts (für Linkshänder) oder links (für Rechtshänder) montiert werden. Zudem bietet die ca. zwölf Zentimeter hohe Absturzsicherung besonderen Schutz für den Sprössling. Der Clou ist allerdings die Wickelkommodenverlängerung, welche sich, nach ihrer Zeit als Wickelunterlage, als Wandregal nutzen lässt, wie es bei dem Babyzimmer Romantik von Infanskids der Fall ist.

Der Kleiderschrank für Ordnung mit System

Auch wenn der Zwerg noch so klein ist, hat er meist schon einen beachtlichen Vorrat an Textilien. Strampler, Hemdchen, Mützchen, Jäckchen … all dies will wohl sortiert verstaut werden, damit Mama und Papa den Überblick behalten. Hierzu bietet sich ein Kleiderschrank an, der sowohl über eine Kleiderstange als auch mehrere Fächer verfügt. Sie denken, ein Kleiderschrank ist viel zu groß und klobig für das Babyzimmer? Weit gefehlt! Die Kleiderschränke für den Nachwuchs sind auch an dessen Bedürfnisse angepasst, denn sie sind nicht so groß wie die Exemplare für das elterliche Schlafgemach und durch kinderfreundliche Designs ideal geeignet, um die Kleidung im Babyzimmer geordnet aufzubewahren. Ein schönes Beispiel für die kindgerechte Gestaltung ist das Babyzimmer Lucky von Infanskids mit einem Kleiderschrank in Form eines Strandhäuschens sowie maritim anmutenden Details an der Wickelkommode und dem Babybett. Aber auch das Babyzimmer Prinzessin Karolin von Pinolino, bei dem sowohl der Kleiderschrank und die Wickelkommode als auch das Babybett und der dekorative Spiegel mit rosa lackierten Akzenten sowie goldfarbenen Applikationen in Form einer Krone – ganz, wie es sich für eine kleinen Prinzessin gehört –, ist ein Vorbild dafür, dass Babyzimmermöbel nicht nur Erwachsenenmöbel im Kleinformat sind. Kleine Abenteurer kommen hingegen bei dem Babyzimmer Torben von Rauch voll auf ihre Kosten, bei dem unter anderem die Front des Kleiderschrankes im Alloverdessin mit einem maritimen Printdekor versehen ist. Als besonders praktisch erweisen sich auch Kombi-Kleiderschränke, bei denen Schubkästen mit Türen, hinter denen sich Kleiderstange und Böden befinden, kombiniert werden. Die meisten Eltern empfinden es auch als nützlich, wenn Front oder Korpus des Kleiderschrankes mit zusätzlichen Kleiderstangen, wie bei dem Babyzimmer Henrik von PAIDI, und/oder Regalfächern, wie bei dem Babyzimmer Nina von Pinolino, versehen sind. Ganz clever sind gleich verschiedene Varianten für den schnellen Zugriff auf allerlei Utensilien bei dem Babyzimmer ultra 4 baby von Röhr-Bush realisiert worden. Benötigen Sie doch etwas mehr Platz für die Kleidung des kleinen Rackers oder sollen die Textilien mehrerer Kinder untergebracht werden, dann eignen sich Eckkleiderschränke für das Babyzimmer. Der Hersteller PAIDI hat bei den Babyzimmern Biancomo, Fleximo, Leo und Varietta Eckkleiderschänke im Repertoire, welche teils direkt, teils über den Möbelplaner bestellt werden können.

Babyzimmer von Möbel Letz - damit der Nachwuchs wohlbehütet aufwächst

Ganz wichtig für die Grundausstattung im Babyzimmer sind also das Babybett, eine Wickelkommode und ein Kleiderschrank. Meist werden die Babyzimmer bereits in Form dieser dreiteiligen Sets angeboten, die sich teilweise unter dem Punkt „Zusatzoptionen“ oder mittels Möbelplaner, beispielsweise mit Regalen oder textilem Zubehör, komplettieren lassen. Achten Sie auf die Qualität und darauf, dass sich die Möbel durch Umbau oder Zukauf auch für das Kinder- und Jugendzimmer eignen, damit Sie und Ihr Nachwuchs lange Freude an dem kinderfreundlichen Mobiliar haben. Dafür ist es übrigens auch wichtig, wie dieses beschaffen ist. Entscheiden Sie sich etwa zwischen folierten, lackierten, furnierten Babyzimmermöbeln oder welchen aus Massivholz, wie beispielsweise bei den Babyzimmern von Pinus GB oder IMS Living. Auch die farbliche Gestaltung spielt eine Rolle. Wählen Sie eine neutrale Gestaltung, können durch entsprechende Dekorationen farbige Akzente gesetzt werden. Ist dann beispielsweise die Farbe Rosa out, kann die Dekoration relativ schnell und kostengünstig gewechselt werden – ganz im Gegensatz zur kompletten Möblierung. Lassen Sie sich einfach umfassend von unseren Einrichtungsexperten beraten. Während der Öffnungszeiten in unserem Möbelhaus können Sie bei der Gelegenheit gleich noch das ein oder andere Möbel in natura bestaunen. Aber auch die Beratung unserer Einrichtungsexperten am Telefon oder online, per Live-Chat, Kontaktformular und E-Mail, lässt nichts zu wünschen übrig. Überzeugen Sie sich selbst von der erstklassigen Beratung und dem einwandfreien Service.



Unsere Marken


WSV

Hilfe, Fragen & Antworten

Wir sind für Sie da

Unsere Einrichtungsexperten
erreichen Sie unter 035383 60 18 50

Sie können uns auch eine Nachricht schreiben E-Mail.